PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Bekannt aus dem TV!

Smartphone-Akkus: Das sind die Gewinner und Verlierer

SmartphoneNachdem in den letzten Wochen so einige Akkus gebrannt haben und die Smartphone-Branche in Aufruhr ist, hat sich Computerbild mit den Laufzeiten der Smartphones beschäftigt. Dabei zeigen sich so einige Stärken und Schwächen bei der Betriebszeit der Alleskönner. Welche Geräte eine Empfehlung sind und welche eher ein Flop sind lesen Sie auf PREISVERGLEICH.de.

Die Laufzeit eines Handys bestimmt maßgeblich mit, wie intensiv wir das Gerät im Alltag nutzen können. Wenn ständig nachgeladen werden muss, dann kann das schon frustrierend sein. Dann geht sie los die große Suche nach der Steckdose. Gerade wenn man länger unterwegs ist, kann das schon ziemlich frustrierend sein, wenn das Handy schlapp macht, weil der Akku leer. Da bei vielen Modellen der Akku gar nicht mehr austauschbar ist, hilft nur noch das erneute Aufladen.

Einige Neuerscheinungen mit enttäuschender Laufzeit

Mit aufwendigen Tests und realen Anwendungen hat Computerbild den Stromverbrauch von bekannten aber auch neuen Geräten gemessen. Dabei wurden alltägliche Situationen wie Telefonieren und Surfen entweder mit WLAN oder über Mobilfunk simuliert. Dabei entpuppten sich so einige Neuerscheinungen als Flop. So bleiben neuere Geräte hinter ihren Vorgängern zurück. Auch finden sich unter den zehn schwächsten Handys fünf ziemlich neue Geräte. Besonders die Geräte Acer Liquid Jade Primo, LG Flex 2, Microsoft Lumia 950, HTC One A9 und Huawei Mate S bieten enttäuschende Ergebnisse bei der Akkulaufzeit.

Smartphones: Gewinner und Verlierer

Obwohl die Akku-Kapazität der Apple-Smartphones auf dem Papier etwas schlechter ist, halten die Apple-Geräte durchschnittlich länger durch als vergleichbare Android-Modelle. Dabei ist aber aufgefallen, dass die Apple-Akkus der Serien iPhone 6 Plus, 6S Plus und 7 Plus von Generation zu Generation immer schlechter werden. Das könnte damit zusammenhängen, dass die Geräte immer mehr leisten müssen und die Kapazität des Akkus im Verhältnis nicht stark genug steigt. Und gerade an den brennenden Akkus des Galaxy Note 7 zeigt sich, dass die Entwicklung der Akkus nicht unbegrenzt möglich ist. Die anderen Highend-Geräte von Samsung, das Galaxy S7 Edge und Galaxy S7 gehören nicht gerade zu den Ausdauerkünstlern. Die Sony-Geräte gehören zum Mittelfeld bis auf die Ausnahmen das Z3 Compact von 2014 und das Xperia X. Zu den stärkeren Geräten in den vorderen Reihen des Testfeldes gehören ganze neun Geräte von Huawei. Das Honor 8, das P9 und das Honor 5X können hier besonders punkten.

Was verbraucht am meisten Akku?

Da hat sich nicht viel geändert in den letzten Jahren. Am meisten Akku verbraucht immer noch das mobile Surfen. Manche Geräte halten hier nur 3 Stunden durch, andere dagegen schaffen 7,5 Stunden. Wenn die Smartphones im WLAN betrieben werden kommen sie durchschnittlich auf eine Stunde längere Laufzeit. Beim Telefonieren hebt sich besonders das LG G3 mit 28 Stunden hervor. Die Handys iPhone 6S und SE, sowie das Moto G sind besonders schnell leer. Wenn es nur um die Standby-Zeit geht, dann kann hier ein Gerät besonders punkten. Das Acer Liquid Z630 besitzt einen besonders großen Akku von 3.900 Milliamperestunden und kommt dabei auf eine Standby-Dauer von 819 Stunden, das sind über 34 Tage. Bei den meisten Geräten ist das Display der größte Stromfresser. Die Bildschirme werden immer hochauflösender und das geht zu Lasten des Akkus. Aber auch die gestiegene Leistung trägt maßgeblich zu dem höheren Akkuverbrauch bei neueren Geräten bei.

Tipps zum Handy-Akku – So hält ihr Smartphone länger durch:

1. Sie können Laufzeit sparen, indem Sie die Display-Helligkeit reduzieren oder automatisch regeln lassen.
2. Unterwegs können Sie das WLAN ausschalten, wenn Sie es nicht benötigen.
3. Auch Bluetooth verbraucht Energie und wird selten benötigt – Abschalten!
4. Um weiter zu sparen können Sie die mobile Datenverbindung abschalten.
5. Wenn Sie es nicht benötigen, deaktivieren Sie das GPS.
6. Verlängern Sie die Synchronisierungs-Intervalle von Apps.


Quelle: Youtube/inside-handy.de

 
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.