PREISVERGLEICH.de

Weltspartag: die Top 5 der besten Spartipps

Weltspartag 2014Auf dem Konto sieht es am Monatsende immer ganz schön mau aus und im Portemonnaie herrscht chronisch Ebbe? Das ist kein Grund zur Panik. Unsere Spartipps zeigen Verbrauchern, wie sie im Alltag mit wenig Aufwand so manchen Euro beiseitelegen können – ob in den eigenen vier Wänden, im Supermarkt oder an der Tankstelle.

Bald ist Weltspartag

Eine ideale Gelegenheit, um finanzielle Rücklagen zu bilden, ist der Weltspartag, der offiziell am 31. Oktober begangen wird und dazu dient, das Sparen über den ganzen Globus zu verbreiten. In Deutschland feiert man ihn allerdings am letzten Werktag im Oktober, weil am 31. dieses Monats in einigen Bundesländern auch der Reformationstag zelebriert wird. Traditionell erhalten am Weltspartag Kinder, die ihr Sparschwein zur Bank oder Sparkasse bringen, ein kleines Geschenk (Bücher, Kuscheltiere, Spielzeug u.Ä.). Für Eltern lohnt es sich, die folgenden Ratschläge zu beherzigen.

Spartipp 1: Stromkosten senken

Mindestens einmal im Jahr sollten Stromanbieter und -tarif einer gründlichen Prüfung unterzogen werden. Im Vergleich mit der Konkurrenz ergeben sich oft Einsparmöglichkeiten, zumal Bestandskunden gemeinhin schlechtere Konditionen bekommen als Neukunden. Parallel dazu gilt es, den Stromverbrauch zu drosseln. Elektronische Geräte wie Fernseher und Computer sollten zum Beispiel nicht im Stand-by-Modus laufen, sondern über eine schaltbare Steckdosenleiste ausgeknipst werden. Alte, stromfressende Geräte sollten zudem durch Neuanschaffungen mit hoher Energieeffizienzklasse ersetzt werden.

Spartipp 2: Heizkosten verringern

In puncto Heizung hat sich nicht nur ein mehrmaliges Stoßlüften in den Räumen bewährt, sondern auch ein regelmäßiges Entlüften des Heizkörpers. Des Weiteren empfiehlt es sich, die Zimmer nicht komplett auskühlen zu lassen und die Türen zu kälteren Räumen geschlossen zu halten. Und überdies: Im Herbst und Winter will niemand in der eigenen Wohnung frieren, aber 22 Grad Celsius in jedem Zimmer müssen nicht sein. Sparfüchse wissen, dass ein Grad weniger die Heizkosten um bis zu sechs Prozent nach unten schrauben kann.

Spartipp 3: Im Supermarkt überlegt einkaufen

Das Wegwerfen genießbarer Lebensmittel ist in Deutschland leider gang und gäbe und sowohl in biologischer als auch finanzieller Hinsicht eine große Verschwendung. Um nicht mehr zu kaufen, als man benötigt, bietet sich das Schreiben eines Einkaufszettels an. Lebensmittel, die zeitnah nicht verbraucht werden, sollten eingefroren werden. Zur Schonung des Geldbeutels macht sich das Kaufen von Produkten, die es gerade vergünstigt gibt oder zur Eigenmarke des Supermarktes gehören, sowie das Einkaufen kurz vor Ladenschluss, wenn insbesondere die Preise für Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch heruntergesetzt wurden, bezahlt.

Spartipp 4: Billig telefonieren und simsen

Im Bereich Telefon, Handy und Internet erweist sich – wie beim Strom – eine optimale Auswahl von Anbieter und Tarif als äußerst zweckmäßig. Verbraucher sollten vor allem darauf achten, dass sie nur für Leistungen zahlen, die sie auch beanspruchen. Darüber hinaus sind Angebote mit Frei-SMS oder freien Gesprächsminuten anzuraten. Die SMS-Kosten können unter Umständen durch den Rückgriff auf kostenlose Nachrichtendienste wie WhatsApp gesenkt werden.

Spartipp 5: Kfz-Kosten herabsetzen

Beim Auto hilft ein ökonomischer Fahrstil dabei, das Portemonnaie nicht überzustrapazieren. Gemeint sind damit ein frühzeitiges Hochschalten der Gänge und ein Verzicht auf zu viele Brems- und Beschleunigungsvorgänge. Wenn möglich, sollte der Wagen nicht zu schwer beladen sein. Außerdem senkt ein erhöhter Reifendruck den Spritverbrauch. Getankt werden sollte in erster Linie am Sonntag. Nach ADAC-Angaben ist das der günstigste Tag an der Zapfsäule. Im Verlauf der Woche nehmen die Benzinpreise hingegen kontinuierlich zu.

 
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.